Streikaufruf für Montag, 19.8.2019

Die Mitgliederversammlung am 29.7.2019 hat einstimmig Warnstreiks beschlossen.

Die Streikversammlung am 7.8.2019 hat die Ausweitung der Warnstreiks beschlossen, sollte es keine Bereitschaft der kommissarischen Geschäftsleitung zu Gesprächen geben und die Verhandlungsaufnahme am 2.9.2019 weiter vom Arbeitgeber blockiert werden.

ver.di ruft zur Durchsetzung unserer Forderungen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen uni-assist e.V., Geneststraße 5, 10829 Berlin, am 19.08.2019 zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Das Streiklokal befindet sich in Raum 6.06 im ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg, Köpenickerstraße 30, 10179 Berlin.

Die Streikversammlung beginnt um 9 Uhr.

Die Arbeit wird an diesem Tage nicht aufgenommen.

Tarifforderung

Abschluss eines Haustarifvertrages auf Grundlage TVöD Bund mit folgenden Kernpunkten:

1. Eingruppierung und Einstufung auf Grundlage des TVöD Bund

2. Wöchentliche Arbeitszeit 38,5 Stunden

3. Angepasste Jahressonderzahlung auf Grundlage des TVöD Bund unter Berücksichtigung des Saison-geschäfts

4. Regelungen zu Befristungen und Entfristungen

5. Mitgliedervorteilsregelung in Höhe von 2 zusätzlichen Urlaubstagen nur für ver.di Mitglieder.

Wir erwarten – entgegen der arbeitgeberseitigen Vertröstung auf Spätherbst – eine zeitnahe und zügige Verhandlung zur Frage der Basis des Haustarifvertrages (TVöD oder TV-L) am 2.9.2019, 10-13 Uhr.

Damit können Vorstand und kommissarische Geschäftsführung weitere Warnstreiks vermeiden.

Wer am Streiktag Mitglied wird, bekommt Streikgeld.

Wir sehen uns am Montag bei ver.di!

 

 

2019_8_19_Warnstreikaufruf