Die Ergebnisse unserer Befragung: 76% wollen einen Haustarifvertrag!

Gute Löhne und Wertschätzung am Arbeitsplatz fallen nicht vom Himmel. Wir haben als Beschäftigte von uni-assist – ob befristet oder unbefristet – die Möglichkeit, mit der Gewerkschaft ver.di bessere Arbeitsbedingungen für uns zu schaffen.

Die Umfrage im März bei uni assist e.V. ergab:

98 % der Angestellten wollen eine Übertragung der Tariferhöhungen aus den Flächentarifverträgen des öffentlichen Dienstes
94 % wollen Regelungen zu Sonderleistungen wie die Jahressonderzahlung oder betriebliche Altersvorsorge
80 % verlangen eine Entgeltordnung mit klaren Stellenprofilen
79 % ist es wichtig, dass ein Angebot zur Entfristung gemacht wird

Wir können jetzt zusammen in und mit der Gewerkschaft ver.di eine Tarifkommission gründen, Tarifverhandlungen einfordern und einen guten Tarifvertrag erreichen! 13 % haben schon den Schritt getan und sind ver.di-Mitglied geworden. Von der überwiegenden Mehrheit der noch nicht gewerkschaftlich Organisierten sind 25 % bereit ver.di-Mitglied zu werden, 55 % sind noch unentschieden. Viele von ihnen wünschen mehr Informationen. Eine mehrheitsfähige Legitimation unseres Vorhabens ist also möglich. Dies gilt auch für die nötige Durchsetzungsfähigkeit: 70 % sind bereit sich in der Tarifkommission, der betrieblichen Aktivengruppe oder punktuell bei Aktionen einzubringen.

Klar ist: Wir müssen mehr werden, um unser Vorhaben demokratisch legitimiert durchsetzen zu können. Tarifverhandlungen werden wir erst einfordern, wenn die Belegschaft gewerkschaftlich organisiert ist. Nur so können wir wirklich auf Augenhöhe und im Namen der Beschäftigten verhandeln. Nur eine Gewerkschaft kann die Geschäftsführung zu Tarifverhandlungen auffordern. Und nur eine Gewerkschaft kann ihre Mitglieder schützen, sollte es zu Konflikten kommen.

Gewerkschaft soll sich lohnen. Mitglied werden unter Vorbehalt des Organisierungserfolgs!

So funktioniert das Treuhänder-Modell: Wir werben um deine ver.di-Mitgliedschaft. Nur wenn wir unser Organisierungsziel von rund 60 % der Festangestellten und eine aussagekräftige Anzahl der saisonal Beschäftigten erreichen, wird dein Beitrittsformular an ver.di übergeben und erst dann die Mitgliedschaft wirksam. Das heißt auch, dass erst ab da dein Mitgliedsbeitrag fällig wird. Falls wir das Ziel nicht erreichen, werden die Beitrittsformulare nicht übergeben – und dann überlegen wir gemeinsam, wie es weitergehen kann.

Rückfragen an uns gerne persönlich oder kurz per Mail (an: info@verdi-uni-assist.de).

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Kampagne!